Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 22859

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hohenfurt / Vyšší Brod (Böhmen), Stiftsbibl., Ms. 74Codex280 Blätter

Inhalt 

Bl. 1-5 = leer
Bl. 6r-135r = Leopold von Wien: 'Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften'
Bl. 135v-140v = leer
Bl. 141r-153r = Jakob Unrest: 'Kärntner Chronik' (Anfang)
Bl. 153v-280v = leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgrößeca. 350 x 250 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl32-36 (Hand I), 39 (Hand II)
Besonderheiten85 Wappen
EntstehungszeitMitte 16. Jh. (Kat. dtspr. ill. Hss. S. 274)
Schreibsprachebair.-österr. (Seemüller S. L, Kat. dtspr. ill. Hss. S. 274)

Forschungsliteratur 

AbbildungenKat. dtspr. ill. Hss. Abb. 138 [= Bl. 21r] (und Tafel XVIIIb [= Bl. 18r (in Farbe)] noch nicht erschienen)
Literatur
  • Raphael Pavel, Beschreibung der im Stifte Hohenfurt befindlichen Handschriften, in: Die Handschriften-Verzeichnisse der Cistercienser-Stifte, Bd. 2 (Xenia Bernardina II,2), Wien 1891, S. 165-461, hier S. 265. [online]
  • Joseph Seemüller (Hg.), Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften (MGH Deutsche Chroniken VI), Hannover/Leipzig 1909, S. XLIXf. (Nr. 34). [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,4, München 2001, S. 274f. (Nr. 26A.14.17) und Abb. 138 [und Tafel XVIIIb (noch nicht erschienen)]. [online]
Archivbeschreibung---
Juni 2010