Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23494

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Vorau, Stiftsbibl., Cod. 358 (früher CLII), FalzstreifenFragment20 nicht ausgelöste Querstreifen aus einem (?) Doppelblatt

Inhalt 

Rudolf von Ems: 'Willehalm von Orlens' (Fragm. 50)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgrößeca. <200> x 155 mm
Schriftraum? x 104 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl<37>
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit2. Hälfte 13. Jh.
Schreibsprachealem.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung [in Vorbereitung]
Literatur
  • Pius Fank, Catalogus Voraviensis seu Codices manuscripti Bibliothecae Canoniae in Vorau, Graz 1936, S. 204. [online]
  • Markus Riegler und Klaus Klein, Vorauer Fragmente des 'Willehalm von Orlens', in: ZfdA 140 (2011), S. 464-468 (mit Textproben).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken, >>> Direktlink zu dieser Handschrift. [online]
Archivbeschreibung---
März 2020