Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 2357

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Erfurt, Bistumsarchiv, Deutsche Fragmente 3Fragment2 Doppelblätter, das zweitinnerste einer Lage (Fragment 3,I) und das innerste einer Lage (Fragment 3,II)

Inhalt 

'Paradisus animae', dt. (sünde-Version) (Ef 1), daraus erhalten:
eine Partie aus c. 22 (timor) [Fragment 3,I, Bl. 1r-v]
Ende c. 23 (laetitia), Anfang c. 24 (tristitia) [Fragment 3,I, Bl. 2r-v]
Ende c. 28 (religio), Anfang c. 29 (maturitas) [Fragment 3,II, Bl. 1r-2v]

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße114 x 96 mm
Schriftraum101 x 73 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl22
EntstehungszeitMitte oder 2. Hälfte 14. Jh. (Niewöhner S. 176)
Schreibsprachemd. (Niewöhner S. 176)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Heinrich Niewöhner, Erfurter Bruchstücke einer md. Bispel- und Märensammlung, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 65 (1942), S. 175-181, hier S. 176.
ArchivbeschreibungHeinrich Niewöhner (1939) 10 Bll. (mit ausführlichen Textproben Bl. 4-10)
Gisela Kornrumpf (München), Oktober 2009