Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

de | en

Handschriftenbeschreibung 23636

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Melk, Stiftsbibl., Cod. 1399 (933)Codex76 Blätter

Inhalt 

Rechenbuch

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße145 x 105 mm
Schriftraum90 x 70 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15-20
BesonderheitenVorbesitzer: Pfarrbibliothek Wullersdorf (vgl. Bl. 1r)
Entstehungszeit1454 (vgl. Bl. 1r)
Schreibsprachebair.

Forschungsliteratur 

Abbildungen900 Jahre Benediktiner in Melk S. 195 [= Bl. 67v, in Farbe]
Literatur
  • [Vinzenz Staufer], Catalogus codicum manu scriptorum, qui in bibliotheca monasterii Mellicensis O.S.B. servantur, Bd. 3 [handschriftlich], Melk [um 1889], S. 1287.
  • 900 Jahre Benediktiner in Melk. Jubiläumsausstellung 1989 Stift Melk, Melk 1989, Nr. 22.09.
  • Christine Glaßner, Katalog der deutschen Handschriften des 15. und 16. Jahrhunderts des Benediktinerstiftes Melk. Katalogband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 492; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters III,3), Wien 2016, S. 640f.
Archivbeschreibung---
Christine Glaßner (Wien), August 2017