Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 23915

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Stadtarchiv, HV Ms. 510Codex335 gezählte + weitere leere Blätter

Inhalt 

Veit Arnpeck: 'Chronik der Bayern'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße208 x 158 mm
Spaltenzahl1
Entstehungszeitspätes 16. Jh. (oder frühes 17. Jh.)

Forschungsliteratur 

AbbildungenStephan S. 137
Literatur
  • Georg Leidinger (Hg.), Veit Arnpeck, Sämtliche Chroniken (Quellen und Erörterungen zur bayerischen und deutschen Geschichte N.F. 3), München 1915 (ohne diese Hs.). [online]
  • Bernhard Lübbers, Über eine vermeintlich verschollene Handschrift von Veit Arnpecks 'Bayerischer Chronik', in: Studien zu bayerischen Landesgeschichtsschreibung in Mittelalter und Neuzeit. Festgabe für Andreas Kraus zum 90. Geburtstag, hg. von Alois Schmid und Ludwig Holzfurtner (Zeitschrift für Bayerische Landesgeschichte. Beiheft 41), München 2012, S. 185-191, hier S. 191, Anm. 27.
  • Michael Stephan, Die Manuskripte-Sammlung, in: Oberbayerisches Archiv 136 (2012), S. 127-143, hier S. 136f.
  • Klaus Klein, Ein Neufund zu Veit Arnpecks 'Chronik der Bayern'. München, Stadtarchiv, HV Ms. 510, in: ZfdA 142 (2013), S. 77-80 (mit Textprobe).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2015