Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2392

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Berlin, Staatsbibl., Fragm. 61Fragment16 Streifen von mehreren Doppel- und Einzelblättern
[b]Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Frg. 89 und 90Fragment14 + 8 Streifen von mehreren Doppel- und Einzelblättern
[c]München, Universitätsbibl., 8° Cod. ms. 479Fragment13 Streifen von mehreren Doppel- und Einzelblättern
[d]Urbana (Illinois), University Libr., ohne Sign.Fragment8 Querstreifen

Inhalt 

Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 35 + 288 + 712)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
EntstehungszeitGlossen: 12. Jh. (Bergmann/Stricker S. 203)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet von [a]
Farb-Abbildungen im Internet von [d]: Bl. 8v, 7v, 1r, 3r, 2r/5v, 4r/6v, und Bl. 8r, 7r, 1v, 3v, 2v/5r, 4v/6r
Literatur
  • Natalia Daniel, Die lateinischen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München. Die Handschriften aus der Oktavreihe (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 4), Wiesbaden 1989, S. 185. [online]
  • Paul Klopsch, 'Waltharius', in: 2VL 10 (1999), Sp. 627-638 + 2VL 11 (2004), Sp. 1644, hier Bd. 10, Sp. 627.
  • Jonathan Green, Waltharius' Fragments from the University of Illinois at Urbana-Champaign, in: ZfdA 133 (2004), S. 61-74 (mit Abdruck von [d]).
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 202f. (Nr. 35 + 288 + 712).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Juni 2020