Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24039

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Privatbesitz, Kunsthandlung Les Enluminures, Chicago/Paris, Nr. 537 [Verbleib unbekannt]CodexI + 122 + I Blätter

Inhalt 

Predigtsammlung, lat. mit dt. Einschüben; u.a. Bl. 27v-29v: Egrediatur sponsus de cubili suo Johel 2 [Joel 2,16], Der liebhabend holt selig sponsus solher auf gen ...

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße165 x 110 mm
Entstehungszeitum 1497-1510

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Hauswedell & Nolte, Tafel 43 (in Farbe)
  • Rouse/Light S. 19 [= Bl. 1r (in Farbe)]
Literatur
(Hinweis)
  • Hauswedell & Nolte. Auktion 429 (24.-25. Mai 2011): Wertvolle Bücher und Autographen des 15.-20. Jahrhunderts, Hamburg 2011, S. 294 (Nr. 1232) und Tafel 43. [online]
  • Richard H. Rouse and Laura Light, Manuscript Production (Primer 6), New York/Chicago/Paris 2014, S. 18f. (Nr. 6). [online]
  • Les Enluminures. Textmanuscripts.com (Reference Number 537 [mit 4 Farb-Abbildungen]). [online]
Mitteilungen von Sine Nomine
Max Schmitz (Louvain-la-Neuve), Juli 2016