Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24150

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Staats- und Stadtbibl., 2° Cod. 133Codex183 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhs., darin:
Bl. 46v-58v = Walahfrid Strabo: 'De cultura hortorum' (A) mit dt. Glossen

Kodikologie 

Blattgröße310 x 220 mm
Entstehungszeit1479 (Bl. 58v, 124v)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Herrad Spilling, Die Handschriften der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg. 2° Cod 101-250 (Handschriftenkataloge der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg III), Wiesbaden 1984, S. 51-55. [online]
  • Walter Berschin (Hg.), Walahfrid Strabo, De cultura hortorum (Hortulus). Das Gedicht vom Gartenbau. Eingeleitet und hg.  von W. B. Mit Pflanzenbildern von Claudia Erbar und einem Beitrag "Ein Gärtchen nach Maß" von Wolfgang Fels (Reichenauer Texte und Bilder 13), 2. Auflage, Heidelberg 2010, S. 24, 26.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDer Walahfrid-Text geschrieben von Sebastian Stamler (58v). Laut Berschin passte er die in der Vorlage ahd. Glossen dem Lautstand seiner Zeit an.
Mitteilungen von Dorothea Heinig, Andreas Nievergelt
August 2013