Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24413

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Würzburg, Staatsarchiv, KEB D 7 11/IIICodex323 Blätter

Inhalt 

Sammelband des Johannes Nibling, Prior des Zisterzienserklosters Ebrach, mit Sermones, Briefen und Notizen, darunter:
Bl. 113r–115r = Geistliches Lied (GGdM Nr. 135: Dich, frau von hymel, rüff ich an) [Druckabschrift]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 160 mm
EntstehungszeitAnfang des 16. Jh. (begonnen 1511; zum Lied ist das Datum 1513 eingetragen)

Forschungsliteratur 

AbbildungenDennerlein S. 6f.
Literatur
  • Pius Wittmann, Johannes Nibling, Prior in Ebrach, und seine Werke (III), in: Studien und Mittheilungen aus dem Benedictiner- und dem Cistercienser-Orden 19 (1898), S. 100–107, 271–278, hier S. 274f. (mit Abdruck des geistl. Liedes).
  • Hanns Dennerlein, Zwei Ebracher Marienlieder, in: Zeitschrift für Musikwissenschaft 8 (1925), S. 1-9, hier S. 6-9.
  • Geistliche Gesänge des deutschen Mittelalters. Melodien und Texte handschriftlicher Überlieferung bis um 1530, Bd. 1: Gesänge A-D (Nr. 1-172). In Verbindung mit Mechthild Sobiela-Caanitz, Cristina Hospenthal und Max Schiendorfer hg. von Max Lütolf (Das deutsche Kirchenlied II,1), Kassel u.a. 2003, S. XXVI, 161f. (Nr. 135).
Archivbeschreibung---
Max Schiendorfer, September 2012