Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24983

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Brixen, Bibl. des Priesterseminars, Cod. I 5 (Nr. 125)Codexnoch 236 Blätter (aus 2 Teilen zusammengesetzt, I: 1-228; II: 230-236)

Inhalt 

Teil I:
Bl. 1r-228v = Albertus Magnus: 'De proprietatibus rerum', lat. (Bl. 5r-114r: Bücher 12-20; Bl. 124v-228v: Bücher 1-11)

Teil II:
Bl. 230r-236v = 'Kochrezepte des Brixener Cod. I 5'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße240 x 160 mm
BesonderheitenVon 4 Händen (I: 5r-15r, II: 15r-114r, III: 117r-228v, IV: 230r-236v)
EntstehungszeitMitte 15. Jh.
Schreibsprachebair. (Weiss Adamson S. 291)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet [= Bl. 230r-236v]
Literatur
(Hinweis)
  • Melitta Weiss Adamson, Die Kochrezepte in Codex J. 5 (no.125) der Bibliothek des Priesterseminars Brixen. Edition und Kommentar, in: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 14 (1996), S. 291-303.
  • Helmut W. Klug (Hg.), CoReMA. Cooking Recipes of the Middle Ages. Corpus - Analysis - Visualisation. [online] [zur Beschreibung]
Archivbeschreibung---
Helmut W. Klug (Graz), November 2020