Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 24990

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Privatbesitz, Bayern [Verbleib unbekannt]Codexnoch 63 Blätter

Inhalt 

'Wolfegger Hausbuch'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße290-293 x 191-197 mm
Schriftraum250 x 150 cm
BesonderheitenVon zwei Händen: Bl. 1-33 (I) und Bl. 34-65 (II); noch 47 teilkolorierte Federzeichnungen

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Mittelalterliches Hausbuch. Bilderhandschrift des 15. Jahrhunderts mit vollständigem Text und facsimilierten Abbildungen, hg. vom Germanischen Nationalmuseum, Leipzig 1866. [online]
  • Helmuth Th. Bossert und Willy F. Storck (Hg.), Das mittelalterliche Hausbuch. Nach dem Originale im Besitze des Fürsten von Waldburg-Wolfegg-Waldsee, Leipzig 1912.
  • Das Mittelalterliche Hausbuch aus der Sammlung der Fürsten zu Waldburg Wolfegg, Bd. I: Faksimile, Bd. II: Kommentarband, hg. von Christoph Graf zu Waldburg Wolfegg. Mit Beiträgen von Gundolf Keil, Eberhard König, Rainer Leng, Karl-Heinz Ludwig und Christoph Graf zu Waldburg Wolfegg, München/New York 1997.
  • Christoph Graf zu Waldburg Wolfegg, Venus und Mars. Das mittelalterliche Hausbuch aus der Sammlung der Fürsten zu Waldburg Wolfegg, München/New York 1997.
  • Gundolf Keil, 'Wolfegger Hausbuch', in: 2VL 10 (1999), Sp. 1322-1326.
  • Rainer Leng, Wagenburgordnungen, in: 2VL 11 (2004), Sp. 1642-1644, hier Sp. 1643.
  • Regina Cermann, "Astantes stolidos sic immutabo stultos". Von nachlässigen Schreibern und verständigen Buchmalern. Zum Zusammenspiel von Text und Bild in Konrad Kyesers 'Bellifortis', in: Wege zum illuminierten Buch. Herstellungsbedingungen für Buchmalerei in Mittelalter und früher Neuzeit, hg. von Christine Beier und Evelyn Theresia Kubina, Wien/Köln/Weimar 2014, S. 245–270, hier S. 260 (Anm. 54). [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss und Norbert H. Ott, hg. von Ulrike Bodemann, Kristina Freienhagen-Baumgardt, Pia Rudolph und Nicola Zotz, Bd. 6/5 (Heiltumsbücher - 'Herzog Ernst'), München 2015, S. 458-462 (Nr. 49a.3.1) und Abb. 49a.2. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisSeit 2008 befindet sich die Handschrift nicht mehr im Besitz der Fürsten zu Waldburg-Wolfegg. Das 'Wolfegger Hausbuch' wurde in das 'Verzeichis national wertvollen Kulturgutes' von Bayern aufgenommen.
Mitteilungen von Bernd Mayer, Regina Cermann, Helmut W. Klug, Sine Nomine
Januar 2021