Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25003

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Straßburg, National- und Universitätsbibl., ms. 1266 (früher L als. 598)CodexI + 256 Blätter

Inhalt 

Imlin'sche Familienchronik (Straßburger Chronik)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße335 × 212 mm
Entstehungszeit16. Jh. (Wickersheimer S. 284)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Rudolf Reuß, Strassburg im sechzehnten Jahrhundert (1500-1591): Auszug aus der Imlin'schen Familienchronik, zum erstenmal nach der Originalhandschrift mit Einleitung und Anmerkungen herausgegeben, in: Alsatia 10 (1873/74), S. 363-476. [online]
  • Ernest Wickersheimer, Strasbourg (Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques Publiques de France, Départements 47), Paris 1923, S. 283f. [online]
Archivbeschreibung---
Dezember 2013