Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25046

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Göttweig, Stiftsbibl., Cod. 364 (rot) / 408 (schwarz) (früher M 10)Codex527 Blätter

Inhalt 

Bl. 1v-25r = Remissorium "Zu fromen und bequemikeit"
Bl. 26 = leer
Bl. 27r-51v = Johannes von Buch: 'Richtsteig Landrechts'
Bl. 52r-54 = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' Landrechts
Bl. 55r = Von der Herren Geburt
Bl. 56r-v = 'Magdeburger Dienstrecht'
Bl. 56v-57r = Judeneid
Bl. 57r-60v = Glosse zur Vorrede
Bl. 61r-465r (Bl. 177 beschädigt) = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Landrecht mit Glosse) (lat. und dt.)
Bl. 465v-466v = Judeneid
Bl. 467r = leer
Bl. 467v-500v = 'Weichbildrecht' ('Weichbild-Vulgata' oder 'Sächsisches Weichbild')
Bl. 501r-v = Judeneid
Bl. 502r-507r = Bartolus de Saxoferrato: 'Tractatus de insigniis et armis secundis'
Bl. 507r-517v = Bartolus de Saxoferrato: 'Tractatus de tyranno'
Bl. 517v-525r = Bartolus de Saxoferrato: 'Tractatus de nobilitate'
Bl. 525v-527r = Register der Materien des Richtsteig Landrechts
Bl. 527v = leer (zwei Stempel wie Bl. 1r)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße302 x 207 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl32-36
Entstehungszeit15. Jh. (Oppitz S. 532)
Schreibsprachend. und lat. (Bl. 502-525) (Oppitz S. 532)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Joseph Chmel, Handschriften in der Bibliothek des Klosters Göttweih, in: Der österreichische Geschichtsforscher, hg. von Joseph Chmel, Bd. II, Notizenblatt für österreichische Geschichte Nr. 2, Wien 1841, S. XXIX-XL, hier S. XXXI (Nr. 42). [online]
  • Lorenz Stech, Die Dienstrechte von Magdeburg und Hildesheim, Diss. Göttingen 1969, S. 4f. (Nr. 466).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 532 (Nr. 612).
  • manuscripta.at - Mittelalterliche Handschriften in österreichischen Bibliotheken. [online] [zur Beschreibung]
ArchivbeschreibungRichard Newald (1927) 5 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2021