Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25128

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Fulda, Landesbibl., Cod. C 10Codex211 Blätter

Inhalt 

Humanistische Sammelhandschrift, lat.; darin dt.:
Bl. 60r-v = 'Goldenes Ave Maria' II.3: Glossenlied Ave got grüß dich reine magt

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 205 mm
EntstehungszeitMitte 15. Jh.

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Karl Löffler, Die Handschriften des Klosters Weingarten (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beiheft 41), Leipzig 1912, S. 130f. (K 37). [online]
  • Peter Appelhans, Untersuchungen zur spätmittelalterlichen Mariendichtung. Die rhythmischen mittelhochdeutschen Mariengrüße (Germanische Bibliothek, Dritte Reihe), Heidelberg 1970, S. 49-51 (Nr. 30) (ohne diese Hs.).
  • Burghart Wachinger, 'Goldenes Ave Maria', in: 2VL 3 (1981), Sp. 80-84 + 2VL 11 (2004), Sp. 544, hier Bd. 3, Sp. 82f. (II.3.) (ohne diese Hs.).
  • Regina Hausmann, Die historischen, philologischen und juristischen Handschriften der Hessischen Landesbibliothek Fulda bis zum Jahr 1600 (B 1-25, C 1-18. 68, D 1-48) (Die Handschriften der Hessischen Landesbibliothek Fulda 2), Wiesbaden 2000, S. 59-67, bes. S. 62. [online]
Archivbeschreibung---
Gisela Kornrumpf (München), März 2014