Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25896

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., BPL 2849Codex246 Blätter (Bl. 131-134 und 155-158 beim Binden vertauscht)

Inhalt 

Bl. 1r-229v = 'Hoheliedauslegung Sunte Johannes sach in Apocalipsi'
Bl. 232-245 = Van die ghestaltenisse des paradises

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße135 x 100 mm
Schriftraumca. 95 x 70 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl20
Entstehungszeit1. Viertel 16. Jh. (MMDC)
Schreibsprachendl. (MMDC)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet [= Bl. 1r, 94r, 187v, 232r]
Literatur
  • Dr. Helmut Tenner KG. Auktion 114 (3.-5. Mai 1977): Handschriften - Autographen. Wertvolle Bücher, Heidelberg 1977, S. 4 (Nr. 4).
  • Kurt Ruh, 'Hoheliedauslegung Sunte Johannes sach in Apocalipsi', in: 2VL 4 (1983), Sp. 90f. (ohne Hinweis auf diese Hs.).
  • Medieval Manuscripts in Dutch Collections (MMDC) , >>> Suchfeldeingabe: BPL 2849 [online]
Archivbeschreibung---
Dezember 2017