Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 25927

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Halle (Saale), Marienbibl., Ms 74Codex

Inhalt 

Bl. 1r-44r = Heinrich Münsinger: 'Bůch von den falcken, hebichen, sperbern, pferden vnd huenden' (G)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit2. Hälfte 16. Jh. (Lindner S. 79)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Lindner Abb. 14 [= Bl. 1r]
  • Roosen S. 43 (Abb. 10) [= Bl. 1r]
Literatur
  • Kurt Lindner (Hg.), Von Falken, Hunden und Pferden. Deutsche Albertus-Magnus-Übersetzungen aus der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts, eingeleitet und hg. von K. L., Teil I und II (Quellen und Studien zur Geschichte der Jagd VII und VIII), Berlin 1962, hier Teil I, S. 79, 93-95.
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000 (ohne diese Hs.). [online]
  • Rolf Roosen, Von der Kunst, Entdeckungen und Bücher zu machen. Kurt Lindner und die Geschichte der Beizjagd, in: Librarium 47 (2007), S. 33-46, hier S. 40. [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisBei der Hs. handelt es sich um eine wahrscheinlich von Georg von Selmenitz angefertigte Teilabschrift von Halle (Saale), Marienbibliothek, Ms 73 (Lindner S. 94).
Mitteilungen von Dorothea Heinig
März 2018