Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 26114

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Marburg, Universitätsbibl., Mscr. 375/278FragmentÄußere Hälfte eines Blattes

Inhalt 

'Macer', dt. (Vulgat-Fassung) (Register mit zugehörigen Blattangaben von 1-33)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße195 x [80] mm
Schriftraum170 x [58] mm
Spaltenzahl1 (verso-Seite: 2)
Zeilenzahl27  (verso-Seite: 28)
Entstehungszeit14. Jh.

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung im Internet [= recto, verso]
Literatur
  • Sirka Heyne, Die mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Marburg, Wiesbaden 2002 (ohne dieses Fragment). [online]
  • Bernhard Schnell in Zusammenarbeit mit William Crossgrove (Hg.), Der deutsche 'Macer'. Vulgatfassung. Mit einem Abdruck des lateinischen Macer Floridus 'De viribus herbarum' (Texte und Textgeschichte 50), Tübingen 2003 (ohne dieses Fragment).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Identifizierung des erst kürzlich in der Marburger Universistätsbibliothek aufgefundenen Fragments gelang Bernhard Schnell (Göttingen) im Juli 2019.
Berhard Schnell (Göttingen), August 2019