Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 26132

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 15418CodexVIII + 144 Blätter

Inhalt 

'Südmittelniederländische Legenda aurea' (W1) vorwiegend Winterteil, darin u.a.:
Bl. Ir = Inhaltsvermerk, Besitzeintrag, sonst leer
Bl. Iv-VIIIv, 124v-144v = leer
Bl. 1ra-7va = Usuard: Martyrologium, ndl.
Bl. 7va-9rb = Pilatus (3)
Bl. 22rb-24vb = 'Gertrud von Nivelles' (Prosalegenden) (8)
Bl. 62va-vb = Martyrologiumseintrag
Bl. ?-? = Bijbelvertaler van 1360: Übersetzung der 'Libri IV dialogorum' Gregors des Großen (Exzerpte)
Bl. 123ra-124rb = Register

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament und Papier
Blattgröße290 x 210 mm
Schriftraum195 x 140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl41
BesonderheitenProvenienz: Augustinerinnenkloster Bethlehem bei Leuven (Bl. 122va); Schreibernennung: Bruer Jan willemaer (Bl. 122va)
Entstehungszeit1468 (Bl. 122va)
Schreibsprachevläm. (Menhardt S. 1423); mndl. (Williams-Krapp S. 83)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(Hinweis)
  • Tabulae codicum manu scriptorum praeter graecos et orientales in Bibliotheca Palatina Vindobonensi asservatorum, edidit Academia Caesarea Vindobonensis, Vol. VIII: Cod. 14001-15500, Wien 1893, S. 159. [online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 3 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1961, S. 1423. [online]
  • Karl Firsching, Die deutschen Bearbeitungen der Kilianslegende unter besonderer Berücksichtigung deutscher Legendarhandschriften des Mittelalters (Quellen und Forschungen zur Geschichte des Bistums und Hochstifts Würzburg 26), Würzburg 1973.
  • Nigel F. Palmer, 'Visio Tnugdali'. The German and Dutch Translations and their Circulation in the Later Middle Ages (MTU 76), München 1982, S. 406.
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 83 (Sigle W1).
Archivbeschreibungvorhanden
mt, Februar 2021