Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 26385

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wiesbaden, Landesbibl., Inc. 171Codex

Inhalt 

Lat. 'Hortulus animae'-Druck, durchsetzt und ergänzt mit handschriftlichen Passagen; daran dt. Einträge und als Anhang dt. u.a.:  
Bl. 323r-325v = Athanasianisches Glaubensbekenntnis

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
BlattgrößeOktav
Entstehungszeitum 1510/30 (Mitteilung Martin Mayer, Wiesbaden)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • F. W. E. Roth, Mittheilungen aus mittelhochdeutschen Handschriften, in: Germania 36 (1891), S. 262-267, hier S. 263-265 (mit Abdruck). [online]
  • Gottfried Zedler, Die Inkunabeln Nassauischer Bibliotheken. Festschrift zur fünfhundertjährigen Gedächtnisfeier Johann Gutenbergs (Annalen des Vereins für Nassauische Altertumskunde und Geschichtsforschung 31), Wiesbaden 1900, S. 48 (Nr. 386). [PDF online]
Ergänzender HinweisAus dem Kapuzinerkloster Nothgottes im Rheingau (Roth S. 265; vgl. zum Kloster https://klosterdatenbank.adw-goe.de/gsn/30313).  
Bei dem Druck könnte es sich nach Martin Mayer (Wiesbaden, Leitung Historische Sammlungen, Referat Landesbibliothek, Wiesbaden) um VD16 H 5047 handeln.
Mitteilungen von Klaus Graf
Martin Mayer/Klaus Graf/Jürgen Wolf, Juni 2021