Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2733

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Görlitz, Bibl. der Oberlausitzischen Gesellschaft der Wissenschaften, Inv.-Nr. 292a-59 - 292j-59 [z.T. verschollen]Fragment7 Doppelblätter + 2 Blätter + 2 Querstreifen
[b]Görlitz, Ratsarchiv / Stadtarchiv, ohne Sign. (1) [verschollen]Fragment3 Doppelblätter
[c]Weimar, Herzogin Anna Amalia Bibl., Cod. Fol. 439a (6)Fragment2 Doppelblätter

Inhalt 

'Christherre-Chronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße360 x 245 mm
Schriftraum245-260 x 160-170 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl34
VersgestaltungVerse abgesetzt
Besonderheitenrote Seitentitel auf den Vorderseiten
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Plate [2005] S. 253)
Schreibspracheostmd. (Plate [2005] S. 253)

Forschungsliteratur 

AbbildungenPlate [2005] Abb. 27 (= [a], Sp. 65/66)
Literatur
  • Carl Gottlob Anton, Dritter Beytrag zu alten deutschen Gedichten, in: Deutsches Museum 1777/II, S. 324-328, hier S. 326. [online]
  • Carl Gottlob Anton, Beschreibung dreyer Fragmente einer alten Bibel-Übersetzung in Deutschen Versen, in: Magazin für die Deutsche Sprache 1,3 (1782; Nachdruck Hildesheim/New York 1969), S. 103-129, hier S. 103-118 (mit Teilabdruck von [a]). [online]
  • Karlheinz Blaschke, Görlitzer Bruchstücke zu Rudolf von Ems und Christ-Herre-Chronik, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 77 (Halle 1955), S. 380-401 (mit Abdruck von [b] = "Schreiber A" = Doppelblatt I-III).
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik', Diss. (masch.) Trier 1996, S. 244-248.
  • Dorothea Klein, Heinrich von München und die Tradition der gereimten deutschen Weltchronistik, in: Studien zur 'Weltchronik' Heinrichs von München, Bd. 1: Überlieferung, Forschungsbericht, Untersuchungen, Texte, hg. von Horst Brunner, Redaktion: Dorothea Klein (Wissensliteratur im Mittelalter 29), Wiesbaden 1998, S. 1-112, hier S. 92 (Nr. 80).
  • Franzjosef Pensel, Die deutschen Handschriften des Mittelalters und der Neuzeit (in Auswahl), Bd. 1: Die Signaturengruppen Fol max, Fol, Q und Oct (Bibliographien und Kataloge der Herzogin Anna Amalia Bibliothek zu Weimar), Weimar 2000, S. 4f.
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000, S. 93f. (Nr. 115). [online]
  • Ralf Plate, Die Überlieferung der 'Christherre-Chronik' (Wissensliteratur im Mittelalter 28), Wiesbaden 2005, S. 31 (Nr. 22), S. 253-257 und Abb. 27.
Archivbeschreibung[a], [b], [c] ---
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Februar 2013