Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 2972

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Eisleben, Bibl. der Andreaskirche, Ms. 210Codex368 Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 324r-337v = Michael Puff aus Schrick: 'Büchlein von den ausgebrannten Wässern'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit15./16. Jh. (Schipke/Heydeck S. 73)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Wilhelm Wattenbach, Nachricht von drei Handschriften in Eisleben, in: Neues Archiv der Gesellschaft für ältere deutsche Geschichtskunde 8 (1883), S. 285-298, hier S. 292-297 (Nr. III) [online]
  • Joseph Theele, Die Handschriften des Benediktinerklosters S. Petri zu Erfurt. Ein bibliotheksgeschichtlicher Rekonstruktionsversuch (Zentralblatt für Bibliothekswesen. Beiheft 48), Leipzig 1920, S. 120-122 (Nr. 130) [online]
  • Renate Schipke und Kurt Heydeck, Handschriftencensus der kleineren Sammlungen in den östlichen Bundesländern Deutschlands. Bestandsaufnahme der ehemaligen Arbeitsstelle "Zentralinventar mittelalterlicher Handschriften bis 1500 in den Sammlungen der DDR" (ZIH). (Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz. Kataloge der Handschriftenabteilung. Sonderband), Wiesbaden 2000, S. 73f. (Nr. 75) [online]
  • Isabella Schiller, Die handschriftliche Überlieferung der Werke des Heiligen Augustinus, Bd. X/2: Ostdeutschland und Berlin. Verzeichnis nach Bibliotheken (Sitzungsberichte der phil.-hist. Klasse der Österreichischen Akademie der Wissenschaften 791; Veröffentlichungen der Kommission zur Herausgabe des Corpus der lateinischen Kirchenväter XXVI), Wien 2009, S. 358
Archivbeschreibung---
November 2011