Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3013

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
[a]Kremsier / Kroměříž, Archiv der hist.-stat. Section der k.k. mährisch-schlesischen Gesellschaft, Faszikel Trübau [verschollen]Fragment1 Doppelblatt
[b]München, Staatsbibl., Cgm 5249/72Fragment1 Blatt

Inhalt 

Wirnt von Grafenberg: 'Wigalois' (Hilgers Nr. 19 + 23 = K + K')

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße138 x <110> mm
Schriftraum124 x <100> mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl30-31
VersgestaltungVerse abgesetzt; jeweils ein Verspaar pro Zeile
Entstehungszeit2. Drittel 14. Jh. (Schneider [2005] S. 122)
Schreibsprachemittelbair. mit md. Spuren (Schiewer S. 252); nordostbair.-oberpfälz. (Schneider [2005] S. 122)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Der Kampf mit dem Lindwurm, in: Archiv für Geschichte, Statistik, Litteratur und Kunst 17 (1826), S. 507f. (mit Abdruck von [a]). [online]
  • Franz Pfeiffer, Quellenmaterial zu altdeutschen Dichtungen I, in: Denkschriften der kaiserl. Akademie der Wissenschaften zu Wien, phil.-hist. Classe, Bd. 16 Erste Abtlg., Wien 1869, S. 157-228, hier S. 206. [online]
  • Anton Schönbach, Zum Wigalois I, in: ZfdA 22 (1878), S. 337-365, hier S. 363-365 (mit Kollation von [a]). [online]
  • Carl von Kraus, Mittelhochdeutsche Bruchstücke, in: ZfdA 55 (1917), S. 296-301, hier S. 298-301 (mit Abdruck von [b]). [online]
  • Carl von Kraus, Zu Konrad von Heimesfurt und Wirnt von Grafenberg, in: AfdA 39 (1920), S. 175. [online]
  • Johannes Marie Neele Kapteyn (Hg.), Wigalois der Ritter mit dem Rade von Wirnt von Gravenberc (Rheinische Beiträge und Hülfsbücher zur germanischen Philologie und Volkskunde 9), Bonn 1926, S. 48f. (Nr. 8).
  • Alois Bernt, Altdeutsche Findlinge aus Böhmen, Brünn/München/Wien 1943, S. 35f.
  • Heribert A. Hilgers, Materialien zur Überlieferung von Wirnts Wigalois, in: Beiträge zur Geschichte der deutschen Sprache und Literatur 93 (Tüb. 1971), S. 228-288, hier S. 242 (Nr. 19), S. 245 (Nr. 23).
  • Hans-Jochen Schiewer, Ein ris ich dar vmbe abe brach / Von sinem wunder bovme. Beobachtungen zur Überlieferung des nachklassischen Artusromans im 13. und 14. Jahrhundert, in: Deutsche Handschriften 1100-1400. Oxforder Kolloquium 1985, hg. von Volker Honemann und Nigel F. Palmer, Tübingen 1988, S. 222-278, hier S. 252f. (Nr. 52). [online]
  • Karin Schneider, Die Fragmente mittelalterlicher deutscher Versdichtung der Bayerischen Staatsbibliothek München (Cgm 5249/1-79) (ZfdA. Beiheft 1), Stuttgart 1996, S. 109f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 122f. [online]
  • Regina Cermann, Im Streiflicht: Die deutschsprachigen Handschriften des Fondo Rossiano in der Biblioteca Apostolica Vaticana, in: Quelle und Deutung V. Beiträge der Tagung Quelle und Deutung V am 19. April 2018, hg. von Balázs Sára (Series Antiquitas, Byzantium, Renascentia 39), Budapest 2019, S. 191–227, hier S. 216 (Anm. 66) (zu [b]). [online]
Archivbeschreibung[a], [b] ---
Mitteilungen von Regina Cermann
Stefanie Hein, Dezember 2019