Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3220

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wetzlar, Archiv der Kath. Domkirchengemeinde, ohne Sign.FragmentObere (113 x 122 mm) und untere Hälfte (102 x 113 mm) eines Blattes

Inhalt 

Heinrich von Neustadt: 'Von Gottes Zukunft'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße[215 x ca. 122] mm
Schriftraum183 x ca. <130> mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37
VersgestaltungVerse abgesetzt
EntstehungszeitMitte oder 2. Hälfte 14. Jh. (Borchling S. 3)
Schreibsprachemittleres Ostfrk. mit einigen in das Md. (rheinfrk.) weisenden Charakteristica (Borchling S. 4)

Forschungsliteratur 

AbbildungenBorchling S. 4 (Schriftprobe)
Literatur
  • Samuel Singer (Hg.), Heinrichs von Neustadt 'Apollonius von Tyrland' nach der Gothaer Handschrift, 'Gottes Zukunft' und 'Visio Philiberti' nach der Heidelberger Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 7), Berlin 1906 (Nachdruck Dublin/Zürich 1967) (ohne dieses Fragment). [online]
  • Jürgen Wolf, Nachrichten aus dem Berliner Handschriftenarchiv I, in: ZfdA 136 (2007), S. 72-78, hier S. 76.
ArchivbeschreibungConrad Borchling (1904/09) 13 Bll. (mit Abschrift)
Ergänzender HinweisDas in der einschlägigen Forschungsliteratur bisher unbekannte Fragment enthält nach der Ausgabe (s.o.) die Verse 7433-7583.
Nach Auskunft des kath. Dompfarramtes in Wetzlar vom 13.7.2005 sind die beiden Teile des Blattes vermutlich noch innerhalb des (momentan noch unkatalogisierten und daher nicht zugänglichen) Fragmentbestandes vorhanden.
Jürgen Wolf (Berlin), Dezember 2008