Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3283

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Hdschr. 323Codex111 Blätter

Inhalt 

Lat. philos. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 98v = Mönch von Salzburg: Neujahrslied (W 6) (Sa)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
EntstehungszeitEckdaten: 1388-1426 [Lied: wohl am Ende dieses Zeitraumes] (vgl. März S. 113f.)

Forschungsliteratur 

AbbildungenJacobs vor S. 1 [= Bl. 98v]
Literatur
(Hinweis)
  • Eduard Jacobs, Ein altdeutscher Neujahrswunsch mit der ursprünglichen Singweise, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 32 (1900), S. 1-12 (mit Abdruck). [online]
  • Rochus von Liliencron, Zum altdeutschen Neujahrswunsch, in: Zeitschrift für deutsche Philologie 32 (1900), S. 287. [online]
  • Walter Röll, Zur Überlieferung der Lieder des Mönchs von Salzburg, in: ZfdA 99 (1970), S. 139-147, hier S. 144 (Nr. 18).
  • Zisska & Kistner. Auktion 13/II (19.-20. April 1989): Handschriften - Autographen - Seltene Bücher, München 1989, S. 1 (Nr. 2458).
  • Christoph März (Hg.), Die weltlichen Lieder des Mönchs von Salzburg. Texte und Melodien (MTU 114), Tübingen 1999, S. 113-117 (Sigle Sa).
  • Tilo Brandis, Mittelalterliche deutsche Handschriften. 25 Jahre Neuerwerbungen der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, in: Die Präsenz des Mittelalters in seinen Handschriften. Ergebnisse der Berliner Tagung in der Staatsbibliothek zu Berlin - Preußischer Kulturbesitz, 6.-8. April 2000, hg. von Hans-Jochen Schiewer und Karl Stackmann, Tübingen 2002, S. 303-335 und Tafel XXIV-XXXIV, hier S. 314 (Nr. 26).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Dorothea Heinig, Sine Nomine
November 2014