Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3442

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Hamburg, Staats- und Universitätsbibl., Cod. theol. 1530Codex242 Blätter

Inhalt 

S. 439-443 = 'Anatolia und Victoria' (1)  (Prosalegenden)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit15. Jh. (Krüger S. 75)
Schreibsprachemndl. (Krüger S. 75)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Nilüfer Krüger, Die theologischen Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg, Bd. 2: Quarthandschriften (Cod. theol. 1252-1750) (Katalog der Handschriften der Staats- und Universitätsbibliothek Hamburg II,2), Stuttgart 1985, S. 75-77. [online]
  • Werner Williams-Krapp, Die deutschen und niederländischen Legendare des Mittelalters. Studien zu ihrer Überlieferungs-, Text- und Wirkungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 20), Tübingen 1986, S. 468.
  • Michael Embach und Martina Wallner, Conspectus der Handschriften Hildegards von Bingen, Münster 2013, S. 110 (Nr. 123).
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Juli 2019