Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3827

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Heiligenstadt, Heimatmuseum, ohne Sign. [Verbleib unbekannt]Fragment1 Blatt

Inhalt 

Psalmenübersetzung (Rest eines Gebetbüchleins?)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße143 x 100 mm
Schriftraum90 x 50-60 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl28
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Schröder S. 44)
Schreibsprachebair. (Schröder S. 44)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Edward Schröder, Fragment einer Psalmenübersetzung des vierzehnten Jahrhunderts, in: ZfdA 70 (1933), S. 44-46 (mit Abdruck). [online]
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisLaut telefonischer Auskunft des Eichsfelder Heimatmuseums vom 11.10.2005 befindet sich das Fragment nicht mehr in Heiligenstadt, da es nach Berlin abgegeben worden sei. Laut briefl. Auskunft von Dr. Bernd Michael vom 23.10.2005 befindet sich das Fragment nicht in den Beständen der Berliner Staatsbibliothek und ist auch nicht in den einschlägigen Akzessionsjournalen nachweisbar.
Nathanael Busch, Juni 2016