Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3845

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Wien, Österr. Nationalbibl., Cod. 2896Codex86 Blätter

Inhalt 

'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern' [Bl. Ira-53v]
Stadtrecht von München [Bl. 54r-86r]

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 205 mm
Schriftraum220-222 x 138-152 mm
Spaltenzahl1 (Register Bl. Ira-IVrb: 2)
Zeilenzahl32-33
Entstehungszeitum 1390/1410 (Mitteleuropäische Schulen, Textbd. S. 369)
Schreibsprachebair.-österr. (Menhardt S. 555)

Forschungsliteratur 

AbbildungenMitteleuropäische Schulen, Tafel- und Registerbd. Abb. 445-446 [= Bl. Ir und 1r; jeweils Ausschnitte]
Literatur
  • Franz Joseph Mone, Handschriften-Verzeichniß altteutscher Rechtsbücher, in: Anzeiger für Kunde der teutschen Vorzeit 8 (1839), Sp. 29-39, hier Sp. 36 (Nr. 14). [online] [BSB online]
  • Hermann Menhardt, Verzeichnis der altdeutschen literarischen Handschriften der Österreichischen Nationalbibliothek, Bd. 1 (Veröffentlichungen des Instituts für deutsche Sprache und Literatur 13), Berlin 1960, S. 554f. [online]
  • Mitteleuropäische Schulen II (ca. 1350-1410), Österreich - Deutschland - Schweiz, bearbeitet von Andreas Fingernagel, Katharina Hranitzky, Veronika Pirker-Aurenhammer, Martin Roland und Friedrich Simader, Textband, Tafel- und Registerband (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 305; Veröffentlichungen der Kommission für Schrift- und Buchwesen des Mittelalters I,11), Wien 2002, Textbd. S. 369f. (Nr. 153) [Martin Roland], Tafel- und Registerbd. Abb. 445-446.
ArchivbeschreibungHermann Menhardt (1929) 4 Bll.
Barbara Stiewe, September 2012