Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3914

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Chart. B 1Codex

Inhalt 

Bl. 1r-190v = 'Vitaspatrum', dt. / Bairische Übersetzung
Bl. 191r-195v = 'De reliquiis et veneratione sanctorum', dt.
Bl. 202v-210r = 'Predigt von den Engeln'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Kurt Illing, Alberts des Großen 'Super Missam'-Traktat in mittelhochdeutschen Übersetzungen. Untersuchungen und Texte (MTU 53), München 1975, S. 44f., Anm. 20 (irrtümliche Identifizierung als Textzeuge des 'Buches der sechs Namen des Fronleichnams' des Mönchs von Heilsbronn).
  • Rüdiger Blumrich, Überlieferungsgeschichte als Schlüssel zum Text. Angewandt auf eine spätmittelalterliche bairische Übersetzung der 'Vitaspatrum', in: Freiburger Zeitschrift für Philosophie und Theologie 41 (1994), S. 188-222, hier S. 214.
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen (Stand März 2010). [online]
ArchivbeschreibungRudolf Ehwald (o.J.) 6 Bll. + Heinrich Niewöhner (1942) 49 Bll.
Mitteilungen von Sine Nomine
November 2018