Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3923

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gotha, Forschungsbibl. der Universität Erfurt, Cod. Chart. B 589Codex137 Blätter

Inhalt 

Bl. 2r-110v = 'Ältere Hochmeisterchronik' Textklasse 1 (G bzw. G1)
Bl. 111r-137v leer

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 160 mm
Schriftraum155 x 100 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl28
BesonderheitenSchreiber: Bartholomäus Bartstein (Bl. 110v)
Ausgelöst Fragmente einer Perg.-Hs. (mhd. Verslegende der Margareta von Antiochien)
Entstehungszeit1497 (Bl. 110v)
Schreibspracheostmd. (hochpreußisch)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
(in Auswahl)
  • Max Toeppen (Hg.), Die ältere Hochmeisterchronik, in: Scriptores Rerum Prussicarum. Die Geschichtsquellen der preußischen Vorzeit, Bd. 3, Leipzig 1866 (Nachdruck Frankfurt a.M. 1965), S. 519-725, hier S. 520. [online]
  • Ralf G. Päsler, Deutschsprachige Sachliteratur im Preußenland bis 1500. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung (Aus Archiven, Bibliotheken und Museen Mittel- und Osteuropas 2), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 155f.
  • Falk Eisermann, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Forschungsbibliothek Gotha. Vorläufige Beschreibungen (Stand März 2010). [online]
ArchivbeschreibungRudolf Ehwald (o.J.) 4 Bll. + Heinrich Niewöhner (1942) 22 + 7 Bll. (Anhang zu den Fragmenten)
Falk Eisermann (Leipzig/Berlin), Juli 2021