Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 3953

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Bern, Burgerbibl., Cod. 723CodexI + 173 + I Blätter

Inhalt 

Lat. Sammelhandschrift (u.a. 'Gesta Romanorum'), darin dt.:
Bl. 139r = Reimglossar, lat.-dt. [Glossenhandschrift (Bergmann/Stricker Nr. 67b)]
Bl. 140r-149r = Lat. Merkverse mit interlinearen dt. Interpretamenten
Bl. 166r-171v = 'Sibyllen Buch' ('Sibyllenweissagung') (Be2)
Bl. 171v-172v = Rezepte, lat. und dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße220 x 155 mm
Schriftraum165-175 x 110 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl35-37
Versgestaltung'Sibyllen Buch': Verse abgesetzt
BesonderheitenProvenienz: Kartause Buxheim (German S. 2)
Entstehungszeitvermutlich 1417 [Wasserzeichenanalyse]; "1317" in der Hs. auf Bl. 76r und 138v ist wohl Schreibfehler (vgl. Roth S. 113); die Datierungen in der sonstigen Forschungsliteratur ("1. Hälfte 15. Jh."; "2. Viertel 15. Jh." und "2. Hälfte 15. Jh." sind damit überholt.
Schreibsprache'Sibyllen Buch': südthür. (Neske S. 135)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Catalog der Bibliothek des ehem. Carthäuserklosters Buxheim aus dem Besitze seiner Erlaucht des Herrn Hugo Grafen von Waldbott-Bassenheim. XXX. Carl Förster'sche Kunstauction, Abteilung II: Bibliotheca Buxiana, München 1883, S. 145 (Nr. 2707). [online]
  • Gilhofer & Ranschburg, Auktion XX: Sammlung Gustav R. von Emich. Manuskripte, Handschriften mit Miniaturen [...], Wien 1906, S. 2f. (Nr. 6). [online]
  • Gilhofer & Ranschburg, Auktion XIII: Bibliothek Alexander Fürst Dietrichstein, Schloß Nikolsburg, II. Teil [...], Luzern 1934, Nr. 37. [online]
  • Heinrich Hänger, Mittelhochdeutsche Glossare und Vokabulare in schweizerischen Bibliotheken bis 1500 (Quellen und Forschungen zur Sprach- und Kulturgeschichte der germanischen Völker 44 [168]), Berlin/New York 1972, S. 42.
  • Ingeborg Neske, Die spätmittelalterliche deutsche Sibyllenweissagung. Untersuchung und Edition (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 438), Göppingen 1985, S. 58-62, 135-137.
  • Frieder Schanze, Wieder einmal das "Fragment vom Weltgericht" - Bemerkungen und Materialien zur "Sibyllenweissagung", in: Gutenberg-Jahrbuch 75 (2000), S. 42-63, hier S. 47f. (Nr. 5).
  • Detlef Roth, 'Historia septem sapientium'. Überlieferung und textgeschichtliche Edition, Bd. I: Untersuchung und Edition der Redaktionen I und II (MTU 126), Tübingen 2004, S. 113 mit Anm. 148.
  • Rolf Bergmann und Stefanie Stricker unter Mitarbeit von Yvonne Goldammer und Claudia Wich-Reif, Katalog der althochdeutschen und altsächsischen Glossenhandschriften, Berlin/New York 2005, Bd. 1, S. 267f. (Nr. 67b).
  • Martin Germann, Burgerbibliothek Bern, Bongarsiana. Zuwachs der Jahre 1875 bis 2006. Kurzbeschreibungen jener Codices, die nicht enthalten sind im gedruckten Katalog: Hagen, Hermannus [...] 1875. Codices 723-863. Numerische Liste nach Signatur [Stand 20. Juni 2006], S. 2. [online]
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Klaus Graf, Sine Nomine
September 2014