Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4037

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Vorau, Stiftsbibl., Cod. 163 (früher CCCIII)Codexnoch 186 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-112r = Johannes von Speyer: 'De tribus essentialibus punctis perfectionis status monastici', dt.
Bl. 113r-186v = Thomas Peuntner: 'Christenlehre, darunter:
Bl. 144v-186v = Thomas Peuntner: 'Büchlein von der Liebhabung Gottes' (1. Fassung) (V1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Entstehungszeit15. Jh. (Schwinger S. 83); um 1450 (Schnell S. 111)
Schreibsprachebair. (Schwinger S. 83); bair.-österr. (Schnell S. 111)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Mathias Pangerl, Die Handschriftensammlung des Chorherrenstiftes Vorau, in: Beiträge zur Kunde steiermärkischer Geschichtsquellen 4 (1867), S. 85-137, hier S. 132 (Nr. 303). [online]
  • Pius Fank, Catalogus Voraviensis seu Codices manuscripti Bibliothecae Canoniae in Vorau, Graz 1936, S. 89f. [online]
  • Manfred Schwinger, Martin von Amberg, Der Gewissensspiegel. Zur handschriftlichen Überlieferung, Diss. (masch.) Graz 1966, S. 83.
  • Bernhard Schnell, Thomas Peuntner, 'Büchlein von der Liebhabung Gottes'. Edition und Untersuchungen (MTU 81), München 1984, S. 14, 111f.
  • Klaus Wolf, Hof - Universität - Laien. Literatur- und sprachgeschichtliche Untersuchungen zum deutschen Schrifttum der Wiener Schule des Spätmittelalters (Wissensliteratur im Mittelalter 45), Wiesbaden 2006, S. 204.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisUnmittelbare Vorlage für Peuntners 'Büchlein von der Liebhabung Gottes' war Herzogenburg, Stiftsbibl., Cod. 107 (Schnell S. 112).
cg, August 2014