Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4095

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Troyes, Stadtbibl., Ms. 751Codex144 Blätter

Inhalt 

Einziger deutschsprachiger Text in einer französischen Sammelhandschrift:
Bl. 143va-144va = Volmar: 'Das Steinbuch' [Auszug] (T)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße308 x 225 mm
Spaltenzahl2
Entstehungszeit15. Jh. (Kleist S. 184)
Schreibspracheuneinheitlich: md.-alem. (Kleist S. 186); nordalem. (Di Venosa S. 42)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques publiques des Départements, Tome II: Troyes, Paris 1855, S. 310f. [online]
  • Wolfram Kleist, Eine neue Handschrift von Volmars Steinbuch, in: ZfdA 103 (1974), S. 185-192 (mit Abdruck des deutschen Textes).
  • William C. Crossgrove, Volmar, in: 2VL 10 (1999), Sp. 497-500 + 2VL 11 (2004), Sp. 1638, hier Bd. 10, Sp. 497.
  • Elena Di Venosa, Die deutschen Steinbücher des Mittelalters. Magische und medizinische Einblicke in die Welt der Steine (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 714), Göppingen 2005, S. 42.
Archivbeschreibung---
Karin Zimmermann, Mai 2020