Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4115

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Orléans, Stadtbibl., Cod. 184Codex356 Seiten

Inhalt 

S. 328 = 'Altbairische Beichte'

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
Blattgröße300 x 180 mm
Zeilenzahldeutscher Text: 14
Schreibsprachebairisch (Masser, Sp. 273)
Schreibortein nicht sicher zu lokalisierendes Skriptorium des oberösterreichisch-salzburgischen Raumes (Bischoff [1971], S. 125); Oberösterreich (Umkreis von Mondsee) (Bischoff [2004], S. 345)
Datierung der Hs. 9. Jh. (Steinmeyer, S. 309)
spätestens gegen 820 (Bischoff, S. 125)
Überlieferungstyp Lateinisch-deutsche Handschrift

Deutscher Eintrag innerhalb einer Sammlung lat. Gebete, die auf Werke Isidors v. Sevilla folgt

Forschungsliteratur 

AbbildungenS/W-Abbildung im Internet: S. 328
Literatur
  • Catalogue Général des Manuscrits des Bibliothèques publiques de France. Départements, Tome XII: Orléans, Paris 1889, bearb. von Charles Cuissard, S. 85f. [online]
  • Elias von Steinmeyer (Hg.), Die kleineren althochdeutschen Sprachdenkmäler, Berlin 1916 (Nachdruck Dublin/Zürich 1971), Nr. 41, S. 309 (mit Abdruck). [online]
  • Bernhard Bischoff, Paläographische Fragen deutscher Denkmäler der Karolingerzeit, in: Frühmittelalterliche Studien 5 (1971), S. 101-134 [wieder in: ders., Mittelalterliche Studien. Ausgewählte Aufsätze zur Schriftkunde und Literaturgeschichte, Bd. III, Stuttgart 1981, S. 73-111], S. 125.
  • Achim Masser, 'Altbairische Beichte', in: 2VL 1 (1978), Sp. 273f.
  • Ernst Hellgardt, Zur Pragmatik und Überlieferungsgeschichte der altdeutschen Beichten (achtes bis zwölftes Jahrhundert), in: Volkssprachig-lateinische Mischtexte und Textensembles in der althochdeutschen, altsächsischen und altenglischen Überlieferung. Mediävistisches Kolloquium des Zentrums für Mittelalterstudien der Otto-Friedrich-Universität Bamberg am 16. und 17. November 2001, hg. von Rolf Bergmann (Germanistische Bibliothek 17), Heidelberg 2003, S. 61-95, bes. S. 88.
  • Bernhard Bischoff, Katalog der festländischen Handschriften des neunten Jahrhunderts (mit Ausnahme der wisigotischen), Teil II: Laon - Paderborn. Aus dem Nachlaß hg. von Birgit Ebersperger (Bayerische Akademie der Wissenschaften. Veröffentlichungen der Kommission für die Herausgabe der mittelalterlichen Bibliothekskataloge Deutschlands und der Schweiz), Wiesbaden 2004, Nr. 3718, S. 345.
  • Rolf Bergmann (Hg.), Althochdeutsche und altsächsische Literatur, Berlin/Boston 2013, hier S. 38-46 ('Beichten, Althochdeutsche und Altsächsische', Ernst Hellgardt).
Ergänzender HinweisTextgestaltung
unter der roten Überschrift "Confessio pura"
Elke Krotz (Wien), März 2016