Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4318

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Augsburg, Universitätsbibl., Cod. I.3.2° 16Codex133 Blätter, aus drei verschiedenen Teilen zusammengebunden

Inhalt 

Bl. 1r-66r = 'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'
Bl. 67r-110v = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. 111r-133r = Lat. Texte

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße305 x 210 mm
Entstehungszeit1463 (vgl. Bl. 66r), 2. Viertel 15. Jh., 1471 (vgl. Bl. 110v) (Schneider S. 56)
Schreibspracheostschwäb. (Schneider S. 56f.)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Ludwig Rockinger, Kaiser Ludwigs erstes oberbaierisches Land- und Lehnrecht, in: Abhandlungen der hist. Klasse der Königl. Bayerischen Akademie der Wissenschaften 24, München 1909, S. 461-563, hier S. 469, Anm. 1.
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 290.
  • Karin Schneider, Deutsche mittelalterliche Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg. Die Signaturengruppen Cod. I.3 und Cod. III.1 (Die Handschriften der Universitätsbibliothek Augsburg II,1), Wiesbaden 1988, S. 56-58. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Januar 2009