Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4608

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Berlin, Staatsbibl., Ms. boruss. fol. 240Codex212 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-75r = 'Alter Kulm'
Bl. 76r-127v = Eike von Repgow: 'Sachsenspiegel' (Landrecht)
Bl. 127v-131v = 21 Schöffensprüche
Bl. 132r-148r = 'Magdeburger Schöffenrecht'
Bl. 148v-208r = 'Magdeburger Fragen' (Unsystematische Fassung)
Bl. 208v-212v = 'Kulmer Handfeste' von 1251

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße300 x 210 mm
Schriftraum200-205 x 145 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32
EntstehungszeitMitte 15. Jh.
Schreibsprachemd. (Päsler [2003] S. 103)

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Friedrich Förster, Ausführliches Handbuch der Geschichte, Geographie und Statistik des Preußischen Reichs, Bd. 1, Berlin 1820, S. 14. [online]
  • Jakob Friedrich Behrend (Hg.), Die Magdeburger Fragen, Berlin 1865, S. I (Nr. 1). [online]
  • Emil Steffenhagen, Deutsche Rechtsquellen in Preussen vom XIII. bis zum XVI. Jahrhundert, Leipzig 1875, S. # (Nr. 3). [online]
  • Guido Kisch, Die Kulmer Handfeste. Text, rechtshistorische und textkritische Untersuchungen nebst Studien zur Kulmer Handfeste, dem Elbinger Privilegium von 1246 und einem Beitrag zur Geschichte des Begriffes 'ius teutonicum', 'Deutsches Recht' im Deutschordensgebiet (Forschungen und Quellen zur Rechts- und Sozialgeschichte des Deutschordenslandes 2 = Schriften des Kopernikuskreises Freiburg im Breisgau 9), Sigmaringen 1978, S. 70.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 358f. (Nr. 86).
  • Ralf G. Päsler, Einige Ergänzungen zu "Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters", in: Zeitschrift der Savigny-Stiftung für Rechtsgeschichte. Germ. Abt. 117 [130] (2000), S. 652f., hier S. 652 (Nr. 86).
  • Ralf G. Päsler, Deutschsprachige Sachliteratur im Preußenland bis 1500. Untersuchungen zu ihrer Überlieferung (Aus Archiven, Bibliotheken und Museen Mittel- und Osteuropas 2), Köln/Weimar/Wien 2003, S. 102-104.
  • Marie-Luise Heckmann und Sarah Knothe, Staatsbibliothek zu Berlin: Manuscripta borussica zum Ordensland und Herzogtum Preußen, in: Schriftlichkeit im Preußenland, hg. von Marie-Luise Heckmann und Jürgen Sarnowsky (Tagungsberichte der historischen Kommission für ost- und westpreußische Landesforschung 30), Osnabrück 2020, S. 383-474, hier S. 393.
Archivbeschreibung---
Ralf G. Päsler (Marburg), Mai 2011