Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4720

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Erfurt, Stadtarchiv, Cod. 5/940-2Fragment2 Blätter

Inhalt 

Bl. 1 = Erfurter Predigtbruchstücke
Bl. 2 = 'Margareta von Antiochien' (Verslegende I)

Kodikologie 

BeschreibstoffPergament
VersgestaltungVerse der Reimlegende nicht abgesetzt
EntstehungszeitAnfang 15. Jh. (Schum S. 100)
Schreibsprachethür. (Schum S. 100)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Wilhelm Schum, Mittelhochdeutsche Predigt- und Legendenbruchstücke, in: Germania 18 (1873), S. 96-109 (mit Abdruck). [online]
  • Gerrit Gijsbertus van den Andel, Die Margaretalegende in ihren mittelalterlichen Versionen. Eine vergleichende Studie, Groningen 1933, S. 9.
  • Karin Morvay und Dagmar Grube, Bibliographie der deutschen Predigt des Mittelalters. Veröffentlichte Predigten (MTU 47), München 1974, S. 146 (T 122).
  • Werner Williams-Krapp, 'Margareta von Antiochien', in: 2VL 5 (1985), Sp. 1239-1247 + 2VL 11 (2004), Sp. 967 + 2VL 11 (2004), S. XIV, hier Bd. 5, Sp. 1240.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisDie Übermittlung der aktuellen Signatur verdanken wir Kai-Uwe Schellenberg vom Stadtarchiv Erfurt.
Juni 2009