Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4806

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Gießen, Universitätsbibl., Hs. 1011Codex258 Blätter

Inhalt 

Bl. 6r-51v = 'Oberbayerisches Landrecht Kaiser Ludwigs des Bayern'
Bl. 60ra-176v = 'Schwabenspiegel'
Bl. 180r-244v = Jacobus de Theramo: 'Belial', dt.
Bl. 252v-254v = 'Lehre vom Haushaben'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße290 x 210 mm
EntstehungszeitMitte 15. Jh. (Ott S. 300)
Schreibsprachebair. (Ott S. 300)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Norbert H. Ott, Rechtspraxis und Heilsgeschichte. Zu Überlieferung, Ikonographie und Gebrauchssituation des deutschen 'Belial' (MTU 80), München 1983, S. 300.
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 516f. (Nr. 566).
  • Ulrich Seelbach, Katalog der deutschsprachigen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek Gießen (Stand August 2007). [online]
Archivbeschreibung---
Juni 2019