Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4866

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Halle (Saale), Universitäts- und Landesbibl., Cod. 1/B a/6Codexnoch 95 Blätter

Inhalt 

'Stimulus amoris', dt. (Fassung E1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße215 x 145 mm
SchriftraumBl. 1r-3r: 155-160 x 100 mm; Bl. 3v-93r: 160 x 90-100 mm
Spaltenzahl1
ZeilenzahlBl. 1r-3r: 30-33; Bl. 3v-93r: 29-31 (bis 37)
BesonderheitenSchreibernennung auf Bl. 93r: Peter Grieninger; Schenkungsvermerk des frühen 16. Jh.s auf dem vorderen Spiegel: Das buocht [!] gehoert in das clauster zu Medingen [= Kloster Medingen bei Dillingen], hat uns geschenkt Hanns Rydler vnd sein hus fraw Susanna Rydlerin ...
Entstehungszeit1444 (Bl. 93r)
SchreibspracheNebeneinander von mittelbair. und schwäb. Formen (Pfeil S. 163)

Forschungsliteratur 

AbbildungenPfeil S. 519 (Abb. 14) [= Bl. 93r, Ausschnitt in Farbe]
Literatur
  • Klaus Grubmüller, Groninger, Peter, in: 2VL 3 (1981), Sp. 262f. (ohne diese Hs.).
  • Falk Eisermann, 'Stimulus amoris'. Inhalt, lateinische Überlieferung, deutsche Übersetzungen, Rezeption (MTU 118), Tübingen 2001 (ohne diese Hs.).
  • Brigitte Pfeil, Katalog der deutschen und niederländischen Handschriften des Mittelalters in der Universitäts- und Landesbibliothek Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) (Schriften zum Bibliotheks- und Büchereiwesen in Sachsen-Anhalt 89/1.2), Halle (Saale) 2007, S. 162-164, 519 (Abb. 14). [Bd.1 online] [Bd. 2 online]
Archivbeschreibung---
Brigitte Pfeil (Erfurt), Juni 2008