Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 4995

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Innsbruck, Universitäts- und Landesbibl., Cod. 761Codex

Inhalt 

Bl. IIr+81v = 'Traktat vom tugendhaften Leben'
Bl. 84r-165r = Thomas Peuntner: 'Büchlein von der Liebhabung Gottes' (2. Fassung) (I1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße216 x 145 mm
Schriftraum137-139 x 77-81 mm
Zeilenzahl23-26

Forschungsliteratur 

Literatur
  • Helmut Beifuss, Mittelalterliche Erbauungsliteratur im Privatbesitz von Frauen. Auf den Spuren mittelalterlicher Büchersammlerinnen, in: Vom vielfachen Schriftsinn im Mittelalter. Festschrift für Dietrich Schmidtke, hg. von Freimut Löser und Ralf G. Päsler (Schriften zur Mediävistik 4), Hamburg 2005, S. 1-25, hier S. 19-25 (ohne diese Hs.).
  • Walter Neuhauser u.a., Katalog der Handschriften der Universitäts- und Landesbibliothek Tirol in Innsbruck, Teil 8: Cod. 701-800 (Österreichische Akademie der Wissenschaften, phil.-hist. Klasse, Denkschriften 456; Veröffentlichungen zum Schrift- und Buchwesen des Mittelalters II,4,8), Wien 2014, S. 311-313 [Ursula Stampfer].
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2019