Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5125

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 219CodexII + 180 Blätter

Inhalt 

Bibel, AT

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße315 x 214 mm
Schriftraum230-240 x 140-147 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl37-51
Entstehungszeitum 1463 (Schneider S. 74)
Schreibsprachebair. (Schneider S. 74)

Forschungsliteratur 

Literatur
(Hinweis)
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Cgm 201-350 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,2), Wiesbaden 1970, S. 74. [online]
  • Henrike Lähnemann, Hystoria Judith. Deutsche Judithdichtungen vom 12. bis zum 16. Jahrhundert (Scrinium Friburgense 20), Berlin/New York 2006, S. 76 Anm. 190.
Archivbeschreibungvorhanden
Jürgen Wolf (Berlin), März 2021