Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5330

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Leiden, Universitätsbibl., BPL 1983Codex113 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-2r = Gobelinus Persona: 'Vita S. Meinulfi' (Fragment), lat.
Bl. 2v = leer
Bl. 3r-113r = Jean de Mandeville: 'Reisebeschreibung' (ndl. Übersetzung) (Le)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße216 x 143 mm
Schriftraum140-165 x 80-90 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl26-32
Entstehungszeit1463 (vgl. Bl. 113r)
Schreibsprachesüdwestfäl. (mit ostfäl. Einfluß) (Ganser S. 98)

Forschungsliteratur 

Abbildungen
  • Lieftinck Pl. 365 [= Bl. 3r]
  • Gumbert S. 115 (Nr. 1519) [= Bl. 3r] (im Ausschnitt)
Literatur
  • Gerard Isaac Lieftinck, Manuscrits datés conservés dans les Pays-Bas, Bd. 1: Les manuscrits d'origine étrangère (816 - c. 1550), Amsterdam 1964, S. 85 (Nr. 195) und Pl. 365. [online]
  • Wolfgang Oeser, Die Handschriftenbestände und die Schreibtätigkeit im Augustiner-Chorherrenstift Böddeken, in: Archiv für Geschichte des Buchwesens 7 (1967), Sp. 317-448, hier Sp. 430 (Nr. 69a).
  • Ernst Bremer, Mandeville, Jean de, in: 2VL 5 (1985), Sp. 1201-1214 + 2VL 11 (2004), Sp. 961, hier Bd. 5, Sp. 1211.
  • W. Günther Ganser, Die niederländische Version der Reisebeschreibung Johanns von Mandeville. Untersuchungen zur handschriftlichen Überlieferung (Amsterdamer Publikationen zur Sprache und Literatur 63), Amsterdam 1985, S. 96-102.
  • Johan P. Gumbert, Illustrated Inventory of Medieval Manuscripts in Latin script in the Netherlands. Bd. 2: Leiden, Universiteitsbibliotheek BPL, Hilversum 2009, S. 114f. (Nr. 1519).
Archivbeschreibung---
Mitteilungen von Sine Nomine
Februar 2018