Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5384

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
London, British Libr., MS Add. 15109Codex238 gezählte Blätter

Inhalt 

Bl. 3r-7r = 'Liber ordinis rerum' (Lo1)
Bl. 107v-112r = 'Sprüche der zwölf Meister zu Paris' (Fassung III)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße210 x 143 mm
Entstehungszeit15. Jh. (Priebsch S. 125f.)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
(Hinweis)
  • Robert Priebsch, Deutsche Handschriften in England, Bd. 2, Erlangen 1901, S. 125-128 (Nr. 148). [online]
  • Peter Schmitt (Hg.), 'Liber ordinis rerum' (Esse-Essencia-Glossar), Bd. I: Einleitung, Text (Texte und Textgeschichte 5/1), Tübingen 1983, S. XXXIX.
  • Volker Honemann, 'Sprüche der zwölf Meister zu Paris', in: 2VL 9 (1995), Sp. 201-205.
Archivbeschreibungvorhanden
Juli 2021