Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5581

Aufbewahrungsorte | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsorte 

InstitutionArtUmfang
Krakau, Bibl. Jagiellońska, Berol. Ms. lat. oct. 385Codex350 Blätter

Inhalt 

Lat. Brevierhandschrift (geistliche Texte, 109r-111r Liste mit Heiligennamen, 133v rote Überschrift: Historia Stephanum), darin dt.:
Bl. 154v-156v = 'Laurin' (L14) (unvollständig)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße143 x 105 mm
Schriftraumwechselnd (Bl. 154v-156v: 110-115 x 69 mm)
Spaltenzahl1
Zeilenzahlwechselnd (Bl. 154v-156v: 22-24)
VersgestaltungBl. 154v-156v: Verse abgesetzt
BesonderheitenNamensnennungen (Bl. 1r): Heinrich Huebner, Hansen, Oswald, Paul Weygman
EntstehungszeitEnde 15. Jh. (Schröer S. 22)
Schreibsprachebair. (Heinzle [1978] S. 304)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Karl Julius Schröer, Ein Bruchstück des Gedichtes 'Luarin' oder 'Der kleine Rosengarten', in: 7. Jahresprogramm der Presburger Oberrealschule, Presburg 1857, S. 19-28 (mit Abdruck).
  • Oskar Jänicke (Hg.), Biterolf und Dietleib. Laurin und Walberan mit Benutzung der von Franz Roth gesammelten Abschriften und Vergleichungen (Deutsches Heldenbuch I), Berlin 1866 (Neudruck Berlin/Zürich 1963), S. 295f. (mit Abdruck). [online]
  • Nándor / Ferdinand Knauz, A Pozsonyi káptalannak kéziratai / Codices manuscripti capituli Posoniensis [Handschriften des Pressburger Kapitels], Esztergom 1870, S. 267f. [603f.] (Nr. 167). [online]
  • Georg Holz (Hg.), Laurin und der kleine Rosengarten, Halle a.d. Saale 1897, S. III. [online]
  • Hans P. Kraus, Catalogue 10: A rich Collection of Manuscripts, Incunabula and Books on Early Science, Wien [1936], S. 10 (Nr. 15).
  • Gerhard Eis, Mittelhochdeutsches Schrifttum in der Slowakei (Schriftenreihe des Instituts für Heimatforschung in Käsmark), Preßburg 1945, S. 22, Anm. 11.
  • Gerhard Eis und Rainer Rudolf, Altdeutsches Schrifttum im Nordkarpatenraum, München 1960, S. 36, Anm. 19.
  • Joachim Heinzle, Mittelhochdeutsche Dietrichepik. Untersuchungen zur Tradierungsweise, Überlieferungskritik und Gattungsgeschichte später Heldendichtung (MTU 62), München 1978, S. 304.
  • Július Sopko, Stredoveké latinské kódexy v slovenských knižniciach / Codices latini medii aevi bibliothecarum Slovaciae (Stredoveké kódexy slovenskej proveniencie I / Codices medii aevi qui in bibliothecis Slovaciae asservantur ac olim asservabantur I), Martin 1981, S. 130 (Nr. 105).
  • Joachim Heinzle, Einführung in die mittelhochdeutsche Dietrichepik (de Gruyter Studienbuch), Berlin/New York 1999, S. 147.
  • Klaus Klein, Wieder zu 'Verbleib unbekannt', in: ZfdA 135 (2006), S. 340-343, hier S. 341-343.
  • Elisabeth Lienert, Sonja Kerth und Esther Vollmer-Eicken (Hg.), Laurin, Teilbd. I: Einleitung, Ältere Vulgatversion, 'Walberan'; Teilbd. II: 'Preßburger Laurin', 'Dresdner Laurin', Jüngere Vulgatversion, Verzeichnisse (Texte und Studien zur mittelhochdeutschen Heldenepik 6/I-II), Berlin/Boston 2011, Teilbd. I, S. XXXIIIf., Teilbd. II, S. 201-206 (Ausgabe des 'Preßburger Laurin').
  • Juraj Šedivý, Deutsche Handschriften in der Slowakischen Republik. Historische und kodikologische Aspekte, in: Manuscripta germanica. Deutschsprachige Handschriften des Mittelalters in Bibliotheken und Archiven Osteuropas, hg. von Astrid Breith u.a. (ZfdA. Beiheft 15), Stuttgart 2012, S. 167-181, hier S. 172 (ohne Nennung der Signatur).
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisAngaben zum Inhalt und zum Umfang der Handschrift basieren auf einer Autopsie der Handschrift in Krakau durch Sonja Kerth (Bremen).
Mitteilungen von Kristina Freienhagen-Baumgardt
Gisela Kornrumpf (München), Teresa Reinhild Küppers, August 2019