Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5703

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
St. Gallen, Stiftsbibl., Cod. 646Codex542 Seiten / 258 Blätter

Inhalt 

Gebhard Dacher: 'Konstanzer Chronik'

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße285-290 x 200 mm
Schriftraum200-210 x 130-140 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl32-41
BesonderheitenNennung des Schreibers auf S. 472a: ... mir Conraten Albrecht stattschriber zuo Costencz ...
Entstehungszeit1458-1473 (Scarpatetti S. 279)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Gustav Scherrer, Verzeichniss der Handschriften der Stiftsbibliothek von St. Gallen, Halle 1875 (Nachdruck Hildesheim/New York 1975), S. 212. [online]
  • Philipp Ruppert (Hg.), Die Chroniken der Stadt Konstanz, Konstanz 1891, S. 1-294. [online]
  • Katalog der deutschsprachigen illustrierten Handschriften des Mittelalters, begonnen von Hella Frühmorgen-Voss, fortgeführt von Norbert H. Ott zusammen mit Ulrike Bodemann, Bd. 3,3, München 2000, S. 213-216 (Nr. 26A.9.1) und Abb. 114-116. [online]
  • Beat Matthias von Scarpatetti, Die Handschriften der Stiftsbibliothek St. Gallen, Bd. 1: Abt. IV, Codices 547-669. Hagiographica, Historica, Geographica, 8.-18. Jahrhundert, Wiesbaden 2003, S. 279-281.
Archivbeschreibung---
Rudolf Gamper / Klaus Graf, Februar 2011