Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5887

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5249/75Fragment4 Doppelblätter

Inhalt 

Gottfried von Straßburg: 'Tristan' (n)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße312 x 208 mm
Schriftraum230-245 x 160-165 mm
Spaltenzahl2
Zeilenzahl20-25
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit3. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 125)
Schreibspracheostfrk. (Schneider S. 125)

Forschungsliteratur 

AbbildungenSW-Abbildung des Fragments [= vollständig]
Literatur
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Fragmente Cgm 5249-5250 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,8), Wiesbaden 2005, S. 125f. [online]
  • Walter Haug und Manfred Günter Scholz (Hg.), Gottfried von Straßburg, Tristan und Isold. Mit dem Text des Thomas, hg., übersetzt und kommentiert von W. H., 2 Bde. (Bibliothek des Mittelalters 10-11, Bibliothek deutscher Klassiker 192), Frankfurt a.M. 2011, hier Bd. 2, S. 225.
Archivbeschreibung---
Mai 2011