Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5932

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Stuttgart, Landesbibl., Cod. poet. et phil. 2° 91Codex218 Blätter

Inhalt 

Bl. 1r-29v = 'Ortnit' (f)
Bl. 30r-189v = 'Wolfdietrich' (f)
Bl. 190v, 191r, 192r = Zehnteinträge
Bl. 193r-217v = Inkunabel: Bartholomäus Metlinger, Ein Regiment der jungen Kinder

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße305 x 210 mm
Schriftraum210-230 x 120-140 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahlvariierend
StrophengestaltungStrophen nicht abgesetzt
VersgestaltungVerse abgesetzt
Entstehungszeit1469-1471 (Wasserzeichen, Irtenkauf/Krekler S. 59)
Schreibspracheostfrk. (Miklautsch S. 66)
SchreibortHohenlohe? (Irtenkauf/Krekler S. 59)

Forschungsliteratur 

AbbildungenHaymes Abb. LIV-LXIV [= Bl. 1r-3r, 40r-42v]
Literatur
  • Wolfgang Irtenkauf und Ingeborg Krekler mit Vorarbeiten von Isolde Dumke, Codices Poetici et Philologici (Die Handschriften der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart I,2), Wiesbaden 1981, S. 59f. [online]
  • Edward Haymes, Ortnit und Wolfdietrich. Abbildungen zur handschriftlichen Überlieferung spätmittelalterlicher Heldenepik (Litterae 86), Göppingen 1984, S. 2, 11 und Abb. LIV-LXIV.
  • Lydia Miklautsch, Montierte Texte - hybride Helden. Zur Poetik der Wolfdietrich-Dichtungen (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 36 [270]), Berlin/New York 2005, S. 66.
Archivbeschreibung---
Ergänzender HinweisVermutlich im Auftrag des Grafen von Hohenlohe entstanden (vgl. Zehnteinträge).
Ledereinband mit Einzelstempeln von Johann Pfau, Schwäbisch Hall, um1472/1485.
Mitteilungen von Gisela Kornrumpf
Teresa Reinhild Küppers, März 2019