Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 5969

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Ansbach, Staatl. Bibl., Ms. lat. 65Codex209 Blätter

Inhalt 

Historisch-juristischer, astronomischer Sammelband, lat.
Teil I:
Bl. 1ra-68vb = 'Gesta Romanorum' (moralisata), lat.
Bl. 71ra-93ra = 'Historiae septem sapientum' (moralisatae), lat.
Teil II:
Bl. 96ra-141vb = 'Kleines Kaiserrecht', dt.
Teil III:
Bl. 143r-183v = Urkundenabschriften aus der Kanzlei des Würzburger Bischofs Johann II. von Brun, lat.
Teil IV:
Bl. 184r-189r und 196r-202r = Ephemeriden, lat.
Bl. 189r-195v und 203r-209r = Nativitäten, lat.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße310 x 215 mm
SchriftraumTeil II (dt. Text): 180 x 60 mm
SpaltenzahlTeil II (dt. Text): 2
ZeilenzahlTeil II (dt. Text): 30-33
BesonderheitenTeil I geschrieben von Heinricus dictus Rabenstein de Hoehstet [= Bl. 93ra].
Teil II: ganzseitige kolorierte Federzeichnung: Kaiser Karl der Große zu Gericht sitzend [= Bl. 95v].
EntstehungszeitTeil I: 1387 [= Bl. 93ra] (Keller S. 193)
Teil II-IV: 1. Hälfte 15. Jh. (Keller S. 193)
Schreibspracherheinfrk. (Keller S. 195)

Forschungsliteratur 

AbbildungenFarb-Abbildung des Codex
Literatur
  • Hermann Ernst Endemann (Hg.), Das Keyserrecht nach der Handschrift von 1372 in Vergleichung mit andern Handschriften und mit erläuternden Anmerkungen, Kassel 1846, S. XXVIIf. (Nr. 8). [online]
  • Gustav Homeyer, Die deutschen Rechtsbücher des Mittelalters und ihre Handschriften. Neu bearbeitet von Conrad Borchling, Karl August Eckhardt und Julius von Gierke, Zweite Abteilung: Verzeichnis der Handschriften, bearbeitet von Conrad Borchling und Julius von Gierke, Weimar 1931, S. 3f. (Nr. 14).
  • Wolfgang Stammler (Hg.), Spätlese des Mittelalters I. Weltliches Schrifttum (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 16), Berlin 1963, S. 45-47 (Textprobe), 96f.
  • Wolfgang Koch, Zum Stemma der Handschriften des Kleinen Kaiserrechts, Diss. Mainz 1988, S. 5 (Nr. 1).
  • Ulrich-Dieter Oppitz, Deutsche Rechtsbücher des Mittelalters, Bd. II: Beschreibung der Handschriften, Köln/Wien 1990, S. 341 (Nr. 17).
  • Karl Heinz Keller, Katalog der lateinischen Handschriften der Staatlichen Bibliothek (Schloßbibliothek) Ansbach, Bd. 1: Ms. lat. 1 - Ms. lat. 93, Wiesbaden 1994, S. 193-201. [online]
  • Dietlinde Munzel-Everling, Das Kleine Kaiserrecht. Text und Analyse eines mittelalterlichen Rechtsbuches, Wiesbaden 2019, S. 290-295.
Archivbeschreibung---
Dorothea Heinig (Marburg) / Karl Heinz Keller (München), Juni 2020