Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6369

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Staatsbibl., Cgm 5237Codex160 Blätter

Inhalt 

'Friedrich von Schwaben' (M)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße283 x 200 mm
Schriftraum205-210 x 100-103 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl24-26
VersgestaltungVerse abgesetzt
BesonderheitenRandeinträge des ersten Besitzers Hans (Johannes III.) von Herzheim auf Bl. 97r und Bl. 160r
Entstehungszeit4. Viertel 15. Jh. (Schneider S. 565)
Schreibspracheschwäb. (Schneider S. 566)

Forschungsliteratur 

Abbildungen---
Literatur
  • Friedrich Keinz, Mittheilungen aus der Münchener K. Bibliothek, in: Germania 15 (1870), S. 345-357, hier S. 356 (Nr. 15). [online]
  • Ludwig Voss, Überlieferung und Verfasserschaft des mhd. Ritterromans Friedrich von Schwaben, Diss. Münster 1895, S. 10f. [online]
  • Max Hermann Jellinek (Hg.), Friedrich von Schwaben. Aus der Stuttgarter Handschrift (Deutsche Texte des Mittelalters 1), Berlin 1904, S. XVIII (Nr. 3). [online]
  • Dieter Welz, 'Friedrich von Schwaben', in: 2VL 2 (1980), Sp. 959-962, hier Sp. 960.
  • Brigitte Schöning, 'Friedrich von Schwaben'. Aspekte des Erzählens im spätmittelalterlichen Versroman (Erlanger Studien 90), Erlangen 1991, S. 64-66.
  • Brigitte Edrich-Porzberg, Studien zur Überlieferung und Rezeption von Hartmanns Erec (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 557), Göppingen 1994, S. 89f.
  • Karin Schneider, Die deutschen Handschriften der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die mittelalterlichen Handschriften aus Cgm 4001-5247 (Catalogus codicum manu scriptorum Bibliothecae Monacensis V,7), Wiesbaden 1996, S. 565f. [online]
  • Klaus Ridder, Mittelhochdeutsche Minne- und Aventiureromane. Fiktion, Geschichte und literarische Tradition im späthöfischen Roman: 'Reinfried von Braunschweig', 'Wilhelm von Österreich', 'Friedrich von Schwaben' (Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte 12 [246]), Berlin/New York 1998, S. 392f.
  • Andreas Erhard, Untersuchungen zum Besitz- und Gebrauchsinteresse an deutschsprachigen Handschriften im 15. Jahrhundert nach den Beständen der Bayerischen Staatsbibliothek München, Diss. München 2009, München 2012, S. 33. [online]
Archivbeschreibungvorhanden
Mitteilungen von Sine Nomine
Januar 2013