Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6482

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
München, Universitätsbibl., 4° Cod. ms. 808Codex212 Blätter

Inhalt 

lat.-dt. Sammelhandschrift, darin dt.:
Bl. 31v-34r, 142v-148v = Sigmund Gotzkircher (?): Rezepte lat. und dt.
Bl. 82r-101r = 'Lucidarius' (M13) 
Bl. 102r-120v = Irmhart Öser: 'Epistel des Rabbi Samuel an Rabbi Isaac' 
Bl. 175v-176r, 180r-181v, 184r-186r = Rezepte lat. und dt.

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier

Forschungsliteratur 

AbbildungenMüller, Tafelbd. Abb. 210 [= Bl. 185v/186r]
Literatur
  • Gisela Kornrumpf und Paul-Gerhard Völker, Die deutschen mittelalterlichen Handschriften der Universitätsbibliothek München (Die Handschriften der Universitätsbibliothek München 1), Wiesbaden 1968, S. 194-198. [online]
  • Karl Heinz Keller, Textgemeinschaften im Überlieferungsvorgang. Fallstudie aus der Überlieferung der 'Epistel Rabbi Samuels an Rabbi Isaac' in der volkssprachlichen Übertragung Irmhart Ösers (Göppinger Arbeiten zur Germanistik 527), Göppingen 1992, S. 122-126.
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994, S. 14* (Nr. 39).
  • Wolfgang Müller, Die datierten Handschriften der Universitätsbibliothek München, Text- und Tafelband (Datierte Handschriften in Bibliotheken der Bundesrepublik Deutschland VI), Stuttgart 2011, Textbd. S. 85, Tafelbd. Abb. 210.
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 212-218.
Archivbeschreibung---
trk, November 2019