Handschriftencensus

Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz Philipps-Universität Marburg

Eine Bestandsaufnahme der handschriftlichen Überlieferung deutschsprachiger Texte des Mittelalters

Handschriftenbeschreibung 6820

Aufbewahrungsort | Inhalt | Kodikologie | Forschungsliteratur

Aufbewahrungsort 

InstitutionArtUmfang
Dessau, Landesbücherei, Hs. Georg. 31.8°Codex74 Blätter

Inhalt 

'Lucidarius' (D1)

Kodikologie 

BeschreibstoffPapier
Blattgröße145 x 95 mm
Schriftraum110 x 65 mm
Spaltenzahl1
Zeilenzahl15
Entstehungszeit2. Hälfte 14. Jh. (Gottschall/Steer S. 12*)
Schreibsprachealem. (Pensel S. 36)

Forschungsliteratur 

AbbildungenUlmschneider S. 88 [= Bl. 1r]
Literatur
  • Kurt Matthaei, Altdeutsche Handschriften der Fürst-Georg-Bibliothek in Dessau, in: Mitteilungen des Vereins für Anhaltische Geschichte und Altertumskunde 11 (1912), S. 528-538, hier S. 534f. (unter der früheren Signatur "Cod. Georg. 12°, 8").
  • Franzjosef Pensel, Verzeichnis der altdeutschen Handschriften in der Stadtbibliothek Dessau (Deutsche Texte des Mittelalters 70/1), Berlin 1977, S. 36. [online]
  • Dagmar Gottschall und Georg Steer (Hg.), Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 1: Kritischer Text nach den Handschriften (Texte und Textgeschichte 35), Tübingen 1994, S. 12* (Nr. 14), S. 101* (mit Textprobe von Bl. 1r).
  • Helgard Ulmschneider, Der deutsche 'Lucidarius', Bd. 4: Die mittelalterliche Überlieferungsgeschichte (Texte und Textgeschichte 38), Berlin/New York 2011, S. 86-89.
ArchivbeschreibungKurt Matthaei (1909) 2 Bll.
Sebastian Schmitt (Marburg), April 2011